Hintergrund

Die climatechance-Idee:

  • CO²-Abgaben für Öl, Gas und Kohle weltweit einheitlich
  • dieses eingenommene Geld wird zu gleichen Teilen an jeden Menschen überwiesen

Die climatechance-Idee ist, dass die Einnahmen für die Vergabe an Emissionsrechten unter dem Dach der UNO an jeden Menschen auf der Welt zu gleichen Teilen ausbezahlt werden. Die Förderung fossiler Brennstoffe (Kohle, Gas und Erdöl) soll nur noch mit Lizenzen, die durch die UN-Verwaltung ausgegeben werden, erlaubt sein.
Die Menge der Lizenzen richtet sich anfangs nach den aktuellen Fördermengen und wird dann schrittweise Jahr für Jahr reduziert, bis das Ziel der Nullemission oder einer kleinen Restemission nach 30 bis 50 Jahren erreicht ist. Das durch die Veräußerung der Lizenzen von der UNO eingenommene Geld wird jedem erwachsenen Menschen auf der Welt zu gleich großen Teilen überwiesen.
Einerseits werden die Industrien natürlich ihre Kosten für die Lizenzen auf ihre Produktpreise aufschlagen, andererseits haben die Konsumenten durch die Überweisung von der UNO mehr Geld zur Verfügung, um sich diese Produkte in der Regel weiterhin leisten zu können.
Derjenige, der mit seinem Konsum von CO²-relevanten Produkten genau im Weltdurchschnitt liegt, erhält letztendlich von der UNO genausoviel Geld, wie die Produkte für ihn teurer geworden sind. Für ihn ist dies ein Nullsummenspiel.
Derjenige, der über dem Weltdurchschnitt CO²-relevante Produkte konsumiert, zahlt entsprechend zu.
Derjenige, der unter dem Weltdurchnitt konsumiert – und das ist der größte Teil der Weltbevölkerung – verdient an diesem System und kann dadurch beispielsweise endlich sein Grundbedürfnis nach Nahrung decken.
Damit ist im Wesentlichen der Grundmechanismus beschrieben, den climatechance bewirbt.

Wir werden sehen, dass die Einrichtung eines solchen Systems enorme positive Auswirkungen auf fast alle Bereiche der Welt hat, der Gerechtigkeit dient, sogar den Hunger auf der Welt vertreibt und natürlich nicht zuletzt das Klima rettet!

CO²-Abgaben zu Grundeinkommen weltweit!

Rechnet man mit bei der Lizenzvergabe mit einem Preis von 100€ pro Tonne CO², ergäbe dies bei der durchschnittlichen Jahresemission von 5 Tonnen CO² eines jeden Menschen ein Grundeinkommen von 500€ im Jahr.

 

Advertisements